Wasser und Ernährung

Wasser

Das fazinierende Element

Grundlage allen Lebens

Ohne Wasser wäre kein Leben möglich, denn alles Leben entwickelt sich aus Wasser. Die Erde ist der einzige Planet unseres Sonnensystems, der mit Wasser bedeckt ist. Rund 70 Prozent der Erdoberfläche besteht aus Wasser. Dieses 70:30 Verhältnis von Wasser zu fester Materie ist auch bei uns Menschen zu finden. Der Mensch kann längere Zeit ohne Nahrung überleben, ohne Wasser jedoch nur wenige Tage.

Wasser erfüllt lebenswichtige Funktionen auf dem Weg durch den Körper. Da die Körperzellen selbst kein Wasser produzieren können, muss es ihnen über Getränke und Nahrung zugeführt werden.

Wasser dient uns als Lösungs- und Transportmittel für Nährstoffe, Enzyme, Hormone und Stoffwechsel-Produkte.

Dabei löst es im Darm die aufgenommenen Nährstoffe und transportiert sie zu den Zellen. Gleichzeitig schleust es die Abfallprodukte des Stoffwechsels aus dem Körper.

Bei einem gesunden Erwachsenen liegt die Körpertemperatur bei etwa 37 Grad Celsius. Wird der Körper durch Fieber oder körperlicher Anstrengung überhitzt, dann scheidet er über die Poren Wasser aus.

Auf der Haut wirkt der Schweiß temperatursenkend durch die entstehende Verdunstungskälte. Der Wärmehaushalt wird aber nicht nur vom Schweiß reguliert, sondern auch über das Kondenswasser in der Atemluft und dem Wassergehalt im Blut. Die Blutgefäße strahlen Wärme ab, das heißt je besser das Blut fließen kann, umso besser kühlt es uns.

Stoffwechsel aktivieren, Durchblutung verbessern

 

Wasser ist der Hauptbestandteil aller lebenden Organismen: Pflanzen, Tiere und wir Menschen benötigen es um zu leben. Menschen bestehen zu 70% aus Wasser. Gesundes natürliches Wasser transportiert Nährstoffe und Vitamine in unsere Zellen. Es versorgt die Zellen mit Sauerstoff, reguliert die Körpertemperatur und spült Giftstoffe aus dem Körper.

Das Trinken eines halben Liters Wasser aktiviert den Stoffwechsel und verbessert die Durchblutung. Wichtig ist dabei, dass das Trinkwasser kohlensäurefrei und mineralarm ist.

Befinden sich Schadinformationen im Trinkwasser, dann wird unsere Körperkommunikation beeinträchtigt. Wird das Gleichgewicht der Körperfunktionen beeinflusst, dann kann die Befindlichkeit empfindlich gestört werden; der Körper reagiert mit Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder erhöhter Allergiebereitschaft.

Es zeigt sich, dass das Wasser im menschlichen Körper auf Ultraschall, Mikrowellen und Mobilfunk reagiert. Die Ursache sehen Forscher heute darin, dass sich die H2O-Moleküle an der elektromagnetischen Strahlung ausrichten und entsprechend krankmachende Anomalien bilden.

Gutes, reines Wasser fördert unsere Gesundheit.

Ernährung

Gute Ernährung sinnvoll verstärken

Aufnahme schädlicher Stoffe reduzieren

Krankheit ist das Ergebnis von fehlender Zellgesundheit, denn Gesundheit und Krankheit beginnen auf der Zellebene, im molekularen Bereich der rund 100 Billionen Körperzellen. Jede Sekunde sterben bei einem erwachsenen Menschen zwischen 10 und 50 Millionen Körperzellen, die durch neue Zellen ersetzt werden müssen. Die Anzahl der abgestorbenen und der neu entstehenden Zellen ist also fast immer gleich, aber nur fast. Ungefähr ab dem 30. Lebensjahr erneuern sich die Zellen eines Menschen langsamer und es entstehen weniger neue Zellen als alte absterben.

Dadurch altert der Körper und kann nach und nach weniger leisten.

Hofsteigstraße 20, 6971 Hard

Tel.: +43 5574 225 76

  • Facebook
  • Instagram