Über uns

Elektrosmog und der menschliche Organismus

Für ein gesundes Lebensumfeld

Wenn wir wissen, wie der menschliche Organismus funktioniert, dann ist es einfach den Einfluss dieser technisch erzeugten Felder auf uns Menschen erfassen zu können.

Unsere Körperzellen kommunizieren ständig miteinander, über 10.000 chemische Reaktionen pro Sekunde pro Körperzelle müssen koordiniert werden. Zwischen beiden Gehirnhälften findet ein Informationsaustausch von vier Milliarden elektrischer Impulse pro Sekunde statt. Durch die Nervenleitbahnen fließen winzige messbare Ströme. Jede Bewegung, jeder Gedanke und jedes Gefühl werden von den kleinsten bioelektrischen Reizen gesteuert.

Der Elektrosmog überlagert die biophysikalische Organisation des Lebens und greift tief in sie ein. Die künstlichen Felder übersteigen die natürlich vorhandenen Felder in ihrem Ausmaß um ein Vielfaches.

Ähnlich wie bei einem dauerhaften Hintergrund-Geräusch oder permanenten Lärm kann die Regulation und der Austausch der Informationen von Zelle zu Zelle, von Organ zu Organ je nach Intensität, Modulation oder Frequenz, beeinflusst und gestört werden. Die fein abgestimmten Mechanismen der Regulation helfen dem Organismus durch die natürlichen Selbstheilungskräfte beim Ausgleichen dieser Beeinträchtigungen. Bei anhaltender Belastung und dem daraus resultierenden Dauer-Stress kann es zu chronischen Schädigungen kommen, mit der Folge von schwerwiegenden Erkrankungen. Gut dokumentiert sind mittlerweile die Hinweise auf Stressreaktionen durch technisch erzeugte elektromagnetische Felder.

Wissenschaftler am Computer

Messen statt glauben -

Hier gehts zu unseren Gutachten

Hofsteigstraße 20, 6971 Hard

Tel.: +43 5574 225 76

  • Facebook
  • Instagram